ASPICE

Historie von ASPICE
Automotive SPICE® und Auto SPICE® (im folgenden mit ASPICE bezeichnet) wurden vom VDA als Trademark angemeldet, für die Verwendung der o.g. Namen wurden vom VDA Richtlinien für die Nutzung erlassen. Diese sind unter der Webseite http://www.automotivespice.com/Trademark.html nachzulesen.

Die Bedeutung von elektronischen Steuergeräten und der dort eingebetteten (embedded) Software in modernen Autos ist in den letzten Jahrzehnten dramatisch gewachsen. Daher wird auch von den Automobilherstellern der Qualität der Softwareentwicklungsprozesse eine wachsende Bedeutung beigemessen.

Ab 2001 wurden von den in der AUTOSIG (Automotive Special Interest Group) vertretenen Automobilhersteller und der SPICE User Group eine spezielle Variante von SPICE für die Automobilindustrie als Standard Prozess-Referenz-Modell (PRM) und Prozess-Assessment-Modell (PAM) erarbeitet.
Die ersten freigegebenen Versionen waren:

  • Das Process Assessment Model (PAM) RELEASE v2.2 - 21 August 2005.
  • Das Process Reference Model (PRM) RELEASE v4.2 - 21 August 2005.

Status der ASPICE
Am 2015-07-16 wurde die PRM & PAM Version 3.0 von der AUTOSIG und dem Quality Management Center in the German Association of Automotive Industry (VDA QMC) freigegebene Am 01.11.2017 wurde die aktuell gütige Fassung PRM & PAM in der Version 3.1 als minor PRM/PAM update freigegeben.

Der Standard steht in den jeweiligen Versionen zum freien Download auf der Webseite unter http://www.automotivespice.com/download/

Die HW- & SW-Projekte finden Sie auf der Webseite von heslab Heinrich E. Seifert